Kategorien
Planungsphase

Standard-Kran ja oder nein?

Heute drehte sich bei uns alles um das Thema Kran und ob nun der Standard-Kran zur Hausstellung ausreichend ist oder nicht. Wir berichteten hier, dass uns während der Anlaufberatung mitgeteilt wurde, dass der Standard Kran nicht ausreichend sei. Was uns sehr verwunderte, da in Protokollen zuvor stets die Rede davon war, dass der Standard Kran ausreichend ist. Außerdem wurde uns während der Anlaufberatung mitgeteilt, dass dies Mehrkosten von rund 1.000 – 1.500 Euro verursachen wird. Der Bauleiter versprach aber zu klären, ob es letztendlich wirklich beim größeren Kran bleibt und in welchem Maß wir die Mehrkosten tragen müssen.

Heute erhielten wir dann zuerst die Info vom Bauleiter, dass der größere Kran definitiv benötigt wird und uns hierfür rund 700 Euro berechnet werden. Dies hätte er entsprechend mit der Zentrale vereinbaren können. In diesem Zug wurde uns auch mitgeteilt, dass der größere Kran normal 1.000-1.500 Euro je Tag, also insgesamt sogar rund 2.000-3.000 Euro gekostet hätte – also nochmals doppelt so viel, wie bei der Anlaufberatung mitgeteilt. Auf diesen Schock hin, waren wir mit 700 Euro insgesamt erst mal sehr glücklich. Nichts destotrotz hat uns aber natürlich geärgert, dass dies jetzt aufkommt, obwohl die Protokolle besagen, dass der Standard Kran ausreicht.

Statt des angekündigten Mehrpreis-Angebots bzw. Mehrpreis-Protokolls, erhielten wir dann aber per Mail die Information, dass nach erneuter Prüfung nun der Standard Kran doch ausreichend ist und keine Mehrkosten anfallen. Außerdem eine kurze Entschuldigung, für das Hin und Her. Das freut uns natürlich sehr, dass wir an der Stelle nun ohne Mehrkosten auskommen!

Letztendlich kam das Hin und Her wohl – zumindest teils – durch die Zisterne zu Stande. Zum Glück hat unser Erdbauer dies in einem Telefonat mit dem Hanse Haus Bauleiter geklärt, sodass es zu dieser für uns glücklichen Wendung kam 🙂

Unser Tipp: Versucht auf alle Fälle im Vertrag bereits verbindlich entsprechende Klarheit zu schaffen, ob der Standard Kran ausreichend ist oder sonstige Maßnahmen erforderlich sind. Durch eine entsprechende Besichtigung lässt sich dies sicherlich vorab klären, sodass ihr hier dann keinerlei Mehrkosten-Gefahr habt.

2 Antworten auf „Standard-Kran ja oder nein?“

Das Thema ob Standardkran oder nicht, entscheidet sich beim Bauanlaufgespräch. Mehrkosten? Das ist ein Thema um das sich HanseHaus kümmert, inklusive der Kosten. Eine Frechheit die Kosten auf die Bauherren abzuwälzen. Der Standard Kran reicht zu 98% völlig aus.

Dem kann ich so pauschal weder zustimmen, noch widersprechen. Denn letztendlich hängt es immer von der konkreten Begebenheit ab, was benötigt wird.
Und wird mehr benötigt, als im Vertrag vereinbart, entstehen natürlich Mehrkosten. Bei uns hat es sich am Ende ja eben zum Glück aufgelöst, sodass keine Mehrkosten entstehen.

Wir können aber grundsätzlich – also bei diesem und allen anderen Themen und auch bei jedem Vertragspartner und keineswegs speziell hinsichtlich Hanse Haus – nur empfehlen, durch Festhalten im Vertrag von vorne herein Sicherheit zu schaffen.

Schreibe einen Kommentar zu Estefania Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.