Kategorien
Findungsphase

Das große Lesen, Vergleichen und Grübeln

Anhand der ganzen Unterlagen starteten wir einen Vergleich der Hausbauanbieter. Wir haben die Anzahl von Steckdosen verglichen, die verwendeten Materialien, etc. – bei vielen Seiten umfassenden Bau-Leistungsbeschreibungen könnt ihr euch vorstellen, dass dies ein sehr kompliziertes Unterfangen ist. Und so mancher Wert ist auch nicht 1:1 vergleichbar. Nichts destotrotz haben wir ein Gefühl darüber erhalten, was bei welchem Hausanbieter im Leistungsumfang enthalten ist und wo schnell Aufpreise fällig werden.

Während wir die ganzen Unterlagen im Detail geprüft haben, wurde uns mehr und mehr klar, wie viele Fragezeichen es noch gibt. Vor allem auch, wie groß die Unterschiede sowohl preislich als auch von der Hausnutzungsmöglichkeiten zwischen Haus auf Bodenplatte und Keller sind. In diesem Moment fiel uns eine große Last von den Schultern, nicht vorschnell unterschrieben zu haben. Wir wollen uns nicht ausmalen, was passiert wäre, hätten wir das getan. Zwar gibt es oft die Möglichkeit ein Rücktrittsrecht für den Fall, dass kein passendes Grundstück gefunden wird, zu vereinbaren, aber je mehr Unbekannte, je größer ist natürlich auch das Risiko von bösen Überraschungen. Vor allem aber wollen wir das Projekt ja zum Erfolg bringen und nicht irgendwann abbrechen müssen.

Wir werden uns daher nochmals intensiver mit dem Thema Grundstück beschäftigen.

Unser Tipp: Unterschreibt nicht vorschnell einen Vertrag. Auch bzw. vor allem nicht wenn versucht wird euch mit Verweis auf die 14-tägige Widerrufsfrist oder mit ganz besonderen nur heute gültigen Preisen zur Unterschrift zu bewegen. Achtet stattdessen darauf, dass Transparenz gelebt und viele Details festgeschrieben sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.